Home / Garage heizen

Garage heizen

3.8 (76%) 5 Stimme[n]

Garagen heizen – worauf sollte man achten?

car-1406870_640Um die Möglichkeiten einer Garage richtig nutzen zu können, muss man zunächst eine geeignete Garagenheizung installieren. Für gewöhnlich bestehen Garagen aus Betonwänden. Dadurch werden viele Garagen schon im Herbst unerträglich kalt. Durch die Installation einer Garagenheizung kann zusätzlicher Nutz- oder sogar Wohnraum entstehen.

Auf Youtube finden sich zahlreiche verschiedenen Alnleitungen zu selbstgebauten oder improvisierten Heizungslösungen. Wir können diese Ideen allerdings nur beding empfelen. Für erfahrene Bastler und Elektroniker mag dies eine gute Möglichkeit sein normale Benutzer sollen allerdings besser zu klassischen Heizmethoden zurückgreifen.

Der erste Schritt: Den Bedarf klären

Vor der Installation sollte feststehen, wofür die Heizung tatsächlich genutzt werden soll. Im Telekom Bau und Heim-Bereich gibt es einen interessanten Überblick.

Beliebte Heizungen sind:

  • Gasheizungen (Lüfter, Strahler)
  • elektronische Heizung
  • Ölradiatoren

Als gelegentlicher Rückzugsort dient sie beispielsweise zum Arbeiten perfekt. Man kann eine Garage aber auch als regelmäßig genutzten Wohnraum nutzen. Ersteres lässt sich in den meisten Fällen mit einer Standheizung umsetzen. Diese Variante ist sehr einfach und vor allem sehr günstig.
Echter Wohnraum benötigt eine fundierte Heizung. Eine Fußbodenheizung oder eine elektronische Heizung. Die Garage muss über ausreichend Platz verfügen und auch Belüftungsmöglichkeiten anbieten. Fenster oder beispielsweise Lüftungsgitter. Ohne diese wird es bei regelmäßiger Benutzung schnell stickig.

Das Onlinelexikon-Wikipedia bietet detailierte technische Informationen rund um die verschiedenen Heizsysteme: https://de.wikipedia.org/wiki/Heizl%C3%BCfter

Ist mit dem Bau der Garage noch nicht begonnen, kann man eine Fußbodenheizung einbauen. Diese Anlage ist zwar kostspielig, dafür aber umweltschonend und effizient. Besonders kostengünstig ist die Nachrüstung mit der Elektroheizung. Sie kann überall montiert werden und benötigt kein aufwendig gearbeitetes Abluftsystem.

Welche Modelle gibt es?

Auf Amazon.de gibt es neben dem Fachhandel allerhand Modelle zu kaufen. Unterschiedliche Preiskategorien und Nutzen werden hier bedient. Ein Überblick:

Aufstellbare (Turbo-)Heizlüfter gibt es von Honeywell schon zwischen etwa 50 bis 80EUR zu haben.
Heizgeräte mit Wandhalterungen von Eurom oder Aktobis bekommt man zwischen 50 und 100EUR. Im Fall des Online-Kaufs empfiehlt es sich sich über die Hersteller schlau zu machen und auf Tests oder Kundenrezessionen zurückzugreifen.

Mehr zu diesem Thema wurde bereits auf der Homepage der T-Online veröffentlicht: http://www.t-online.de/heim-garten/bauen/id_47439530/garagenheizung-installieren-verschiedene-moeglichkeiten.html

Honeywell HeizlüfterHonywell heizlüfter
P1020961Dieser Heizlüfter macht nicht nur einen eleganten Eindruck, sondern kann auch durch eine gut Leistung überzeugen.  Die Wärme soll ein sehr angenehmes Raumklima erzeugen. Im Gegensatz zu anderen Heizalternativen die oft den ganzen Raum aufheizen müssen. Die Auswirkungen auf das gesamte Klima im Raum, ist so laut der Anwender deutlich verbessert.

zum Anbieter >

 

Aktobis Heizgerät

Aktobis Heizung TestDer Aktobis gehört zwar nicht zu den stärksten Lüftern kann allerdings in kleinen Räumen und Umgebungen schnell für ein angenehmes Raumklima sorgen. Das Aktobis Heizgerät wird von vielen Anwendern als sehr zuverlässig beschrieben. Besonders wenn es darum geht Räume schnell aufzuheizen. In dem Falle einer Raumbeheizung, war der zu beheizende Raum 30qm groß und die beheizung ging sehr schnell von statten. Nach dem Einschalten dauert es ca, 15 Minunten bis die ideale Arbeitstemperatur von 20 Grad erreicht sind.

zum Anbieter >